Gastkolumne #Kornelia_Sinning: Was tun unsere Honigmacherinnen im Winter?

 Kornelia Sinning, Raymond Georges
Wer glaubt, dass Honigbienen Winterschlaf halten, der irrt sich.

Sobald es draußen kalt wird, kuscheln sich die Bienen ganz eng zusammen. Tausende von Bienen bilden die sogenannte Wintertraube. Sind in den Sommermonaten ca. 50.000 Bienen im Bienenstock, so reduzieren sie sich im Winter auf 20.000 oder weniger.

Um die benötigte Wärme zu erzeugen, kugeln die Bienen ihre Flügelchen aus und können so besser die Muskulatur bewegen. Sie zittern sich quasi warm. Am äußeren Rand der Bienenkugel ist es kälter als weiter innen. Ständig werden die außen sitzenden Bienen abgelöst durch Bienen aus dem Inneren der Kugel. In der Mitte der Kugel sitzt die Bienenkönigin. Sie ist immer an der wärmsten Stelle. Die Bienen halten eine konstante Temperatur von mindestens 24°, egal wie kalt es draußen ist.

Um Wärme zu erzeugen,  verbrauchen die Bienen viel Energie. Sie futtern den Honig, den sie über das Jahr gesammelt haben. Wir nehmen nur den Honig aus ihren Waben, den die Bienen als Überfluss gesammelt haben. Für den Winter haben sie somit genug von ihrem Honig in den Waben. Honig hat mehr als 180 Inhaltsstoffe und versorgt die Biene mit allen wichtigen Elementen, damit sie gesund bleibt.

Und wenn die Biene mal müssen muss? Bei Eis und Schnee kann sie nicht nach draußen. Das ist zu gefährlich; das würde sie nicht überleben. Sie erstarrt in der Kälte und erfriert.

Mehr zu den Honigen: siehe Link
Bei langen kalten Wintern ist das ein wirkliches Problem für die Biene, für das gesamte Volk. Eine Biene möchte den Stock nicht mit Kot verschmutzen und hält daher ein. Das tut ihr nicht gut und sie kann erkranken. Erst wenn die Tage wärmer werden, verlässt die Biene den Stock zum sogenannten "Reinigungsflug".

In der Provence haben wir relativ warme und kurze Winter. Unsere Honigmacherinnen können fast täglich in der Mittagssonne den Stock verlassen und einen Reinigungsflug machen. Auch das hält sie gesund.

Schon im Februar ist hier wieder Start der neuen Honigsaison. Die frühe Mimosenblüte sorgt für ein ausreichendes Pollenangebot für die neue Brut. Original-Provence-Honige von gesunden, glückliche Bienen

Mehr zur Provence und zu unseren Honigen: https://www.facebook.com/lavendelhonig?fref=ts

Keine Kommentare:

Kommentar posten