MAGIC-MOMENT KUNST- Doris Zeidlewitz, Künstlerin

 Doris Zeidlewitz
Eine Kolumne über Kunst schreiben,- eine wahre Herausforderung, denn eigentlich ist über Kunst bereits alles gesagt, geschrieben, gedacht, erdacht worden. 

Der Verstand (ausnahmslos männlich) konnte und kann sich über alle Epochen bis hin zur Kunst der Gegenwart in jeglicher Form artikulieren, austoben. Alles ist bereits gesagt und zugleich auch wieder nichts. Denn die Kunst ist im Nichtrationalen zu Hause.

Und so ist auch jede Interpretation, jede Analyse, jede Bewertung von Kunst zugleich auch immer ein Wagnis, denn Kunst selber ist ja sprachlos. Kunst birgt die Geheimnisse des Lebens. Sie schafft es, uns zu berühren, Verstand und Herz gleichermaßen anzusprechen. Sie ruft auf zu Kraft und Erneuerung, sie läßt sich erfühlen, denn da ist die Seele am Wirken.

Zugleich erhalten wir von ihr das große Geschenk der Bewußtwerdung.

Hans van der Grinten (Galerist) hat es einmal so formuliert: "Kunst ist Erkenntnis, Leben und Lehre." Die Kunst also als die große Lehrmeisterin. In der Begegnung mit Kunst kann es gelingen, durch ein großes Tor zu gehen und sich in einer anderen Wirklichkeit wiederzufinden. Eine solche Erfahrung kann der Mensch nun mal nicht mit seinem Intellekt, seinem Verstand machen und es sind Erfahrungen, die sich der Begrifflichkeit entziehen.

Somit ist letztendlich der bildende Künstler/in ein Sprachloser, eine Sprachlose.

Die Kunst ist in ihren Grundfesten zutiefst weiblich, denn immer berührt sie das Unbewußte, die Seele. Die Begegnung mit ihr findet in der Tiefe und in der Stille statt. Wenn es dem Künstler/in gelingt, in seinem/ihrem Werk im Menschen ein Bewußtsein für Achtsamkeit, Menschlichkeit, allumfassender Liebe und Schönheit zu erwecken, dann ist es dem Schöpfer/in des Werkes gelungen im Auftrag der Schöpfung etwas Großes erschaffen zu haben.

Und somit ist Kunst-Erschaffen und letztendlich das Kunstwerk selbst ein gigantischer MAGIC-MOMENT.

Doris Zeidlewitz

Hier der Link zum Interview mit Doris Zeidlewitz:


Hier der Link zur Website der Künstlerin: http://www.zeidlewitz.de/

Keine Kommentare:

Kommentar posten